Die STEIG-Alm in Bad Marienberg

Mit der STEIG-Alm setzten die Bad Marienberger Ernst-Dieter Ebener und Stefan Weber Ihre Idee um, am Wildpark in Bad Marienberg ein familienfreundliches Restaurant zu eröffnen, das gleichermaßen Anziehungspunkt für Bürger der Verbandsgemeinde als auch Feriengäste des Westerwalds ist. An der Stelle des ehemaligen Waldcafés wurde in knapp 6-monatiger Bauzeit die STEIG-Alm errichtet und am 1. Dezember 2009 eröffnet. Das Restaurantgebäude, das schon von außen Tiroler Charme versprüht, begeistert auch im Innenraum mit uriger Gemütlichkeit. Mit 180 Sitzplätzen auf zwei Ebenen im Innen- und 150 Sitzplätzen im Außenbereich ist die Steig-Alm auch für größere Gesellschaften bestens gewappnet.

Das erklärte Ziel des gesamten STEIG-Alm-Teams ist es, ein Restaurant zu betreiben, das seine Gäste außer mit leckeren, frischen Gerichten, auch mit einer Verbindung aus westerwälder Gastlichkeit, alpenländischer Gemütlichkeit und hervorragendem Service begeistert. Diese Leitidee spiegelt sich auch auf der Speisekarte wider. Außer regionalen Spezialitäten bietet die STEIG-Alm ihren Gästen nämlich insbesondere Gerichte aus der alpenländischen Küche.

Egal ob für ein Abendessen zu zweit, das Mittagessen mit der ganzen Familie oder für eine große Festgesellschaft – die STEIG-Alm bietet Ihnen stets den passenden Rahmen. Und wenn Sie nur Lust auf ein kühles STEIG-Alm Helles haben, dann nehmen Sie doch einfach an unserer gemütlichen Bar Platz.

Zahlreiche Sonderaktionen erwarten Sie in der STEIG-Alm das ganze Jahr über. Das reicht vom preisgünstigen Mittagstisch über Musikveranstaltungen bis hin zu zahlreichen saisonalen Aktionen. Schauen Sie einfach auf unserer Homepage vorbei um stets informiert zu sein, was in der STEIG-Alm aktuell alles geboten wird. 

Das Team der STEIG-Alm würde sich freuen, Sie bald begrüßen zu dürfen, und heißt Sie bereits jetzt herzlich willkommen!

PS: Bei Fragen rund um die STEIG-Alm stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung. Vielleicht wird Ihre Frage aber auch schon im Bereich „Fragen und Antworten zur STEIG-Alm“ beantwortet, den Sie mittels dieses Links erreichen.